Mei bist du fett/ dürr worn!

Durch dick und duenn

Moppelig und zäh, dazwischen liegen ca. neun Monate und 15 Kilos. Interessant ist der selbstbewusste Gesichtsausdruck auf letzterem Foto.


Normalerweise gehöre ich zu den beneidenswerten Personen, die immer irgendwie ihr Gewicht halten können. Dabei muss ich generell aus heuristischen Gesundheitsgründen auf meine Ernährung achten – ich werde ja auch nicht jünger. Wenn ich nicht gut beinander bin, werde ich meistens moppelig. Generell fühle ich mich auf der unteren Gewichtsskala am wohlsten, da ich dann nicht soviel unnötigen Ballast mit ins Gelände schleppen muss. Einige wenige Zeitgenossen bekommen nur den Meridian meiner Gewichtsamplituden mit, die meisten jedoch den vollen Ausschlag, der durchaus mal 15 Kilo betragen kann. Die entsprechenden Kommentare, die das hervorruft, kann sich ja jeder selbst ausmalen. Wie ich das geschafft habe (Zunahme und Abnahme) werde ich demnächst erläutern. Jedenfalls sei allen gesagt, dass ich mich (wieder) so drahtig sauwohl fühle.

Über Dominik

Jazz und SEO, Web und Grüntee
Dieser Beitrag wurde unter Alles Mögliche, Essen und Trinken abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s