Der zweite Schnee

Der Baum

Baum vor dem Küchenfenster und der zweite Schnee.

Donnerstag abends fing es bei uns an zu schneien und schon am Freitagmorgen freuten sich die Kinder, als sie durch die weisse Pracht zur Schule sausten. Am Samstag hat es nochmals ordentlich etwas obenauf gerieselt und spätestens, als ich auf dem Weg zum Einkaufen dreimal rutschte (zweimal auf dem Zebrastreifen) und vor mir ein Auto unbeabsichtigt auf den Fussweg rauschte, war mir klar: „Dieses Wochenende wirst du nicht durch die Wälder rennen.“ Egal, heute nachmittag wurden die dicken Wanderstiefel angezogen und trotzig durch den Schnee gestapft. War auch recht anstrengend und hat das Ausdauertraining des Winters eingeläutet.

Fraubrunnen - Zauggenried

Schneestapfen statt Dauerlauf - heute lieber nicht schlittern!

Dabei habe ich mehrere Fliegen mit einer Klappe erschlagen: Ich kenne jetzt eine recht gute und weitgehend rutschsichere Laufstrecke für die nächsten Tage, wenn das Wetter so bleiben sollte und unseren Nagern konnte ich im Wäldchen reichlich Zweige zum Nagen sammeln.

Vermutlich lege ich mir aber bald Laufschuhe mit Spikes zu – harr, harr!

Über Dominik

Jazz und SEO, Web und Grüntee
Dieser Beitrag wurde unter Alles Mögliche, Ausflüge abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s