Gute Vorsätze

Gegen Jahresende nimmt sich wohl so mancher das ein oder andere vor. Ich habe mir zuerst in den Sinn gesetzt, die Plätzchenflut aus selbstgebackenem und zugelaufenem Naschwerk einzudämmen. Dazu haben Töchterlein und ich uns zu einem Joghurt-Plätzchen Dessert entschlossen, bei dieser Gelegenheit können prima die brösligen Leckereien aussortiert und auch genascht werden.

Joghurt-Plätzchen Dessert

Plätzchendessert im Kühlschrank.


Dazu haben wir ca. 5-6 Plätzchen in eine Schale zerbröselt und einen Teil der Brösel in kleine Gläser gegeben. Darauf haben wir etwas Joghurt (Quark geht auch) gelöffelt. So haben wir schichtweise die Gläser aufgefüllt. Abschliessend haben wir auf die letzte Joghurtschicht noch die Restbrösel zusammen mit Kakao gegeben. Das Dessert wurde anschliessend kaltgestellt, dadurch werden die Krümel weich. Töchterlein und mir hat es geschmeckt, meiner Frau eher weniger. Als Alternative zum Joghurt könnte ich mir auch sehr gut Honigquark mit Zimt und etwas Orangensaft vorstellen.

Anschliessend habe ich die Gläser gespült und wir haben mit Rimuss darin angestossen. Nach „Dinner for One“ verabschiedete sich unsere Tochter ins Bett und ich konnte anschliessend etwas über meinen persönlichen Neujahrsversuch nachdenken.

Vorsätze fasse ich keine zu Neujahr. Ich benötige keinen Jahresanfang, um etwas zu starten. Im Dezember dachte ich des öfteren darüber nach, wie es wohl wäre, einen Monat auf Kaffee zu verzichten. Der nächstbeste Monat für mein Unternehmen hat nun begonnen und statt Kaffee gab’s heute morgen einen Morgenmuffel Tee auf Matebasis aus der Drogerie. Dieser schmeckt prima mit ein wenig Honig und lässt das braune Heissgetränk (zumindest vorerst) vergessen. Bin schon mal gespannt, wie das weitergeht mit dem Kaffeeverzicht, da hierzulande das Kaffeetrinken – im Vergleich zum Tee – weit verbreitet ist.

Über Dominik

Jazz und SEO, Web und Grüntee
Dieser Beitrag wurde unter Alles Mögliche, Essen und Trinken, postaweek2011 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s