Gelesen, lesen und lesen

Dieses Jahr habe ich mich nicht meiner gelesenen Schriftstücke gebrüstet.
Dennoch sind immerhin deren zwölf zustande gekommen.

1.) Sherlock Holmes, Der Vampir von Sussex; Doyle, A. C.
Kurzweilige Kurzgeschichten um den beliebten Detektiv.

2.) Little Brother Theaterstück; Costello, J; Doctorow, C.
Umsetzung des gleichnamigen Jugendromans mit nur drei Schauspielern – fünf wären meiner Meinung nach besser. Das Manuskript ist in English. Sollte es jemand in Deutsch aufführen wollen, ich wäre bereit es zu übersetzen.

3.) Sherlock Holmes, Der Rote Kreis; Doyle, A. C.
s. 1.)

4.) Robinson Crusoe, Kapitän Singleton; Defoe, D.
Klasse Abenteuergeschichte. Hier wird der Folgeroman (Kapitän Singleton) als Prequel dem Robinson Crusoe zugeschrieben. Ich wäre gerne Robinson auf dieser Insel – endlich mal Ruhe!

5.) Onkel Toms Hütte; Beecher-Stowe
Eine unschöne Geschichte, kein Jugendbuch meiner Meinung nach. Mittlerweile eher ein Zeitdokument.

6.) Farm der Tiere; Orwell, G.
Gut geschrieben, die Geschichte ist allerdings auch nicht sonderlich lustig. Habe ich auch nur gelesen, damit ich sie mal gelesen habe.

7.) Your first chin-up; Maxwell, S.
Guter Leitfaden zum Erreichen des ersten Klimmzugs – nicht mehr und nicht weniger, ein Fehlkauf meinerseits, da ich bereits mehrere Klimmzüge (mit ober oder Untergriff) beherrsche.

8.) OS X 10.8 Mountain Lion: the Ars Technica review, http://arstechnica.com/apple/2012/07/os-x-10-8/
Siracusa, J.

Das Schreiben von Mac OS Reviews hat  für Siracusa bereits Tradition. Eine noch junge Tradition meinerseits ist das Lesen derselben.

9.) Watchmen; Moore, A.; Gibbons, D.
Ungewöhnliche Superheldenstory – wer auf Comics, Paralleluniversen und Superhelden steht, sollte mal einen Blick riskieren – ich hab es von der Bibliothek ausgeliehen.

10.) We’re working out; Kavadlo, A.
Nicht das Buch, aber den kompletten Weblog von hinten bis vorne. http://www.alkavadlo.com/ – Eine super Anregung zum Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeitstraining ohne grosse Ausrüstung.

11.) Rog Law Fitness; Lawson, R.
Den ganzen Weblog. Erfrischend und oft unkonventionell. http://roglawfitness.com/blog/

12.) Hetmann, F; Zaubermärchen aus Wales
Phantastische Heldengeschichten zwischen Märchen und Sage.

Auch diesmal entstand wieder eine recht illustre Mischung. Das lag daran, dass ich auch dieses Jahr keine besondere Richtung verfolgt habe, sondern nur das gelesen habe, was ich schon längst mal lesen wollte und was mir sonst noch so in die Hände fiel. Einiges hat mir ausserordentlich gut gefallen – ich denke das ist auch in der Auflistung ersichtlich, anderes eher weniger. Als vergeudete Zeit empfand ich das Lesen jedoch nie.

Über Dominik

Jazz und SEO, Web und Grüntee
Dieser Beitrag wurde unter Alles Mögliche abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s